Man wird halt alt... ( 21.10.2018 )

… und die Augen sind nicht mehr so gut wie früher.

Auch war die Luft irgendwie raus und ich bin dieses Jahr vielleicht 10 mal geflogen.

Also brauch ich erstmal doch nichts Kleines (der 460er wird aber trotzdem weiter gemacht), stattdessen hat sich eine dicke BO105 zu mir verirrt :)
Es ist der große Rumpfbausatz von Vario geworden.

Die BO war schon immer mein Lieblingsheli.

Es wird eine Eigenbaumechanik in den Rumpf kommen.
Geplant ist wieder eine Mechanik komplett per Riemen angetrieben.

Die ersten Zeichnungen im CAD sind schon fertig.
Viele Teile konnte ich einfach vom MaJoCo 800v2 übernehmen.

Ziel ist es, die Mechanik schön kompakt zu bauen, so dass der Innenraum komplett frei bleibt und für Scaleausbauten genutzt werden kann.

Das wird dann jetzt mein Winterprojekt. Mal sehen wann die MaJoBo dann im nächstem Jahr fliegen wird, hoffe mit dem schönen Scale Heli kommt dann auch die Lust am Fliegen wieder :)

 

Was kleines muss her !!! (03.03.2018)

Hallo,

ich habe gemerkt, dass ich mal wieder Lust auf einen etwas kleineren Heli habe.

Er sollte aber auch nicht zu klein sein.
Der MaJoCo 460 wird nun entstehen.
Angedacht sind 470er Rotorblätter. 500er werden aber auch von der Länge passen. Das könnte vielleicht schön für Low-Rpm sein. Ich mag es mit niedriger Drehzahl rumzucruisen.

Es wird wieder der gleiche mechanische Aufbau wie bei den größeren.
Also komplett Riemenantrieb und der Versuch möglichst schmal zu bleiben.
Im CAD ist schon einiges entworfen.
Ich werde einige Teile, wie z.B. den Hauptrotor, Taumelscheibe und den Heckrotor vom TRex 500X verwenden. Den TRex Bausatz habe ich mir schon zu Weihnachten gekauft, damit ich die Teile ausmessen kann.

Jetzt wird es aber auch mal Zeit, dass da ein neuer Heli raus wird.

Gruß,
Marco

MaJoCo 460 - Bilder

Bilder-Love-Story zur Herstellung der Haubenform (update 27.12.16)

Hallo,

aktuell bin ich mit der Herstellung der Haubenform für meine MaJoCo 800v2 Haube beschäftigt.

Das ist Learning-by-doing. Mal sehen ob es was wird.

Bilder gibt es hier

Viel Spaß beim schauen.

(Update 27.12.16: Die Negativform ist nun fertig !!)

MaJoCo 800 v2 (04.12.16)

- 29mm Riemen in der zweiten Stufe
- eigenes Haubendesign in Herstellung
- 34mm Heckrohr
- SAB HPS2 Rotorkopf
- SAB 3-Blatt Heck

 

MaJoCo 580 - Flug Counter

04.12.16

etliche erfolgreiche Flüge.

Fliegt immer noch super das Teil!

Update - 19.09.2015

Der MaJoCo 580 war in der Luft.

Flog gut. Video gibt es unter "Videos"
Dort ist auch ein neues Video von Jan mit seinem MaJoCo 800.

Update - 20.08.2015

Coming soon !!!

MaJoCo 580

Update - 14.06.2015

- Mein MaJoCo hat nun einen automatischen Riemenspanner. Bilder davon sind online.

Update - 14.05.2015

- Neues Video von Jan mit seinem MaJoCo (jetzt mit schöner Lackierung) :-)

Update - 11.01.2015

- Neue Bilder hochgeladen
- Mein MaJoCo hat nun eine lackierte Haube und ein 34mm CFK Heckrohr. Wenn das Wetter mal besser wird, wird getestet.

Herzlich willkommen!

Schön das du auf meine Webseite gefunden hast.

Hier dreht sich alles um meinen Heli, dem MaJo-Copter. Manch einer nennt ihn auch MaJoCo. Ich kann mich noch nicht wirklich entscheiden :-)

Ende 2013 habe ich mir eine kleine Portalfräse von Stepcraft gekauft. Ohne irgendeine Ahnung von CAD und CAM kam ich auf die Idee mir aus Spaß mal ein eigenes Chassis zu bauen. Es sollte auf Basis von TRex Teilen aufgebaut werden und in Richtung Logo XXTreme gehen, ich hatte da noch eine 800er Haube im Keller liegen.

Mein Kumpel Jan bat mich doch lieber etwas kleineres in Richtung TDR zu bauen. Schlecht fand ich diese Idee nicht, da der dicke XXTreme dann vom Chassis echt was groß geworden wäre und die Fräse eventuell zu klein wäre.

Inspiriert vom Suzi Janis (von Peter Türk) und vom Banshee Heli gönnte ich mir noch eine Drehbank und fing an ein wenig mit Riemenrädern zu basteln.

Daraus entstand dann in ca. einem 3/4 Jahr der MaJo-Copter.
Aktuell gibt es zwei MaJo-Copter. Viel von der eigentlichen Idee mit den TRex Teilen ist nicht mehr übrig geblieben. :-)

Der Erste, meiner, war schon in der Luft, flog auch ganz gut. Nun ist er aber wieder zerlegt und bekommt einen neuen Kopf und neue Elektrik verpasst.
Mein Kumpel Jan bekommt den Zweiten. Dieser befindet sich noch im Aufbau.

Dabei wird es dann auch bleiben. Das Herstellen der nötigen Teile benötigt echt noch viel Handarbeit und kostet deshalb auch sehr viel Zeit. Die beiden MaJo-Copter werden in der nächsten Zeit geflogen und hoffentlich zeigen sich keine größeren Probleme.

Ich werde hier berichten...

Nun wünsche ich dir noch viel Spaß auf meiner Homepage.


Besten Gruß,
Marco